Anmelden
DE

Börsen und Märkte

Die Deutschen sparen viel6170 Milliarden Euro! So hoch war im ersten Quartal 2019 das Geldvermögen der privaten Haushalte in Form von Bargeld, Wertpapieren, Bankeinlagen sowie Ansprüchen gegenüber Versicherungen, wie die Deutsche Bundesbank mitteilte. Allein in den ersten drei Monaten flossen fast 35 Milliarden Euro in Bargeld und Sichteinlagen, also in zu null Prozent verzinste „Geldanlagen“.

Mit der realistischen Aussicht, dass sichere, festverzinslich angelegtes Geld auf Sicht der nächsten 10 Jahre so gut wie keine Zinsen abwerfen wird, ist es höchste Zeit, die Anlagestrategie zu überdenken. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin mit Ihrem Sparkassenberater.

Kolumne von Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt der DekaBank

Lesen Sie jede Woche hier den aktuellen Kommentar zu den Kapitalmärkten.

Volkswirtschaft Perspektiven. Wertpapieranlage.

Warum soll man im Zinstief überhaupt noch sparen? Das fragen sich viele Anleger.
Antworten darauf erhalten Sie in dieser Broschüre.

i